Kaffeefinder
Eignung
Stärke
Preiskategorie
Zertifizierung
Länder
Land auswählen...
Land auswählen...
Äthiopien
Australien
Brasilien
Costa Rica
Cuba
El Salvador
Galapagos Inseln
Guatemala
Hawaii
Indien
Indonesien
Jamaika
Kenia
Kolumbien
Mexiko
Mischung
Nicaragua
Panama
Peru
Service-Hotline
+49 6525 93111 zum Kontaktformular

Indien Monsooned Malabar AA 100 % Arabica (Spitzenkaffee)

Artikelnummer: 140028
Lieferzeit: 2-3 Tage
Verfügbarkeit: auf Lager
ab 5,60 
ab 2,24 / 100g
ab 0,16  / Tasse
Auswahl zurücksetzen
Eignung:
Stärke:
kräftig
Nuancen:
Nuss, Torf, Malz
Würzig
Fruchtig
Beschreibung

Der Indien Monsooned ist absolut säurearm, besticht durch eine satte Crema, einen kraftvollen Geschmack mit würzigen, leicht erdig, torfigen Anklängen. Sehr außergewöhnlich – eine Rarität aus der Region Malabar in Indien.

Aus der im Südwesten Indiens gelegenen Region Malabar kommt dieser aromareiche Kaffee. Malabar gehört zu den regenreichsten Gebieten Indiens. Die Luftfeuchtigkeit reicht bis weit über 70% (45% sind in etwa die Norm). Der Rohkaffee wird hier für einige Zeit den Monsoonwinden ausgesetzt, wodurch nicht nur seine Farbe sondern auch sein Aroma maßgeblich geprägt wird.

Region: Malabar ist eine an der Westküste Indiens gelegene Region, in der unter der britischen Kolonialherrschaft hauptsächlich Pfeffer angebaut wurde.

Der India Monsooned Malabar offenbart Aromen nach Tropenholz und Nuß. Dabei bietet er eine angemessene Fülle im Geschmack und zeigt sich besonders mild und säurearm. Genießen Sie ihn!

Der Zusatz „AA“ bezeichnet besonders feine und große Bohnen.

Details:

Was bedeutet das? „Monsooned“?

Der India Monsooned Malabar AA hat seinen Namen von dem Wetterphänomen Monsun, eine in den Tropen und Subtropen regelmäßig auftretende Luftzirkulation. Diese führt unter anderem große Mengen Regen und Luftfeuchtigkeit mit sich und hat damit einen großen Einfluss auf das sommerfeuchte Klima – das sogenannte Monsunklima. Wie kommt es nun, dass unser Kaffee nach diesem Wetterphänomen benannt ist? Die Geschichte beginnt im 17. Jahrhundert, als es den Suezkanal noch nicht gab. Damals mussten die Schiffe auf dem Weg von Indien nach Europa um ganz Afrika über das Kap der Guten Hoffnung herum segeln!

Bei dieser 6 monatigen Tortur für Mannschaft und Ladung war diese den stark wechselnden Temperaturen, Salzluft und dem Monsunregen ausgeliefert. Die sensiblen Kaffeebohnen auf dem Schiff nahmen dadurch all das aus Ihrer Umwelt mit auf und bewirkten eine Veränderung im Geschmack und Aussehen der Kaffeebohne. Dieser besonders charakteristische Geschmack wurde von Kaffeetrinkern so geschätzt, dass die indischen Kaffeebauern durch Luftzirkulation gezielt diesen Spezialitätenkaffee produzierten.

Herstellung: Heute werden die Kaffeebohnen aus Malabar im sogenannten „monsooning“ Verfahren veredelt, was sich im Grunde wie die lange Reise nach Europa auf den Geschmack der Bohne auswirkt. Dafür werden die Kaffeebohnen zuerst getrocknet, nach Güte verlesen und in spezielle Lagerhäuser von Juni bis September dem tropischen heiß-feuchten Klima ausgesetzt. Das bewirkt, dass die Bohnen ihre charakteristische strohbraune bis gelbliche Farbe annehmen und der Feuchtigkeitsgehalt von 12 – 14 % auf 16 – 18 % ansteigt. Luftig in Kaffeesäcke eingefüllt wird der Spezialiätenkaffee weiter dem Monsunklima ausgesetzt und regelmäßig für eine gleichmäßige Zirkulation umgeschichtet. Die anschließend handverlesenen Bohnen werden poliert und für eine ausgezeichnete Qualität erneut sortiert.

Zubereitung

Wir empfehlen unseren Indien Monsooned mit etwa 8 – 9 g pro Tasse zu dosieren. So entfaltet er seine volle, nussig würzige Charakteristik. Beindrucken wird Sie dabei die satte Crema. Wenn Sie die Möglichkeit haben, eine Preinfusion an Ihrem Gerät einstellen zu können, empfehlen wir etwa 3 – 5 Sekunden. Die Brühtemperatur sollte die 96 ° C nicht überschreiten. Wenn Sie unseren Indien Monsooned in der Stempelkanne oder in der Chemex brühen, können Sie einfach ihr Wasser kochen und es anschließend 1,5 – 2 Minuten bei geöffnetem Deckel abkühlen lassen. Bitte nicht mit kochendem Wasser aufbrühen. Dann kann der Indien dazu neigen bitter zu werden.

Brühtemperatur: 91 - 96° C
Dosierempfehlung: 8 - 9 g / Tasse à 120 - 140 ml
Frisch geröstet
spitzenkaffee-grundstein-wird-im-ursprung-gelegt-sorgfältige-aufbereitung
spitzenkaffee-grundstein-wird-im-ursprung-gelegt-transport-der-gepflückten-kaffeekirschen
spitzenkaffee-zubereitung-tipps-und-tricks-mondo-del-caffe