Kaffeefinder
Eignung
Stärke
Preiskategorie
Zertifizierung
Länder
Land auswählen...
Land auswählen...
Äthiopien
Australien
Brasilien
Costa Rica
Ecuador
El Salvador
Guatemala
Hawaii
Indien
Indonesien
Jamaika
Kolumbien
Mexiko
Mischung
Nicaragua
Peru
Réunion
Thailand
Service-Hotline
+49 6525 93111 zum Kontaktformular

Guadeloupe Bonifieur Typica light roast Sonderedition

Artikelnummer: 144047-cfg
Verfügbarkeit: ausverkauft
ab 17,60 
ab 7,04 / 100g
ab 0,50  / Tasse
Eignung:
Stärke:
medium
Nuancen:
Steinobst, rote Beeren, Kakao, Schokolade
Würzig
Fruchtig

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft und nicht verfügbar.

Beschreibung

Bonifieur: aus Guadeloupe (der Urkaffee aus dem Fass).

Die ersten Kaffeepflanzen in Guadelupe wurden von Kapitän Gabriel de Clieu im Jahr 1721 aus dem Jardin du Roy auf die paradiesische Karibikinsel gebracht. Er wird von Monsieur Chaulet ebendort in kleinen Mengen angebaut und ist ein exklusiver Lagenkaffee. Einige Kenner halten den Guadeloupe Bonifieur für einen der besten Kaffees der Welt. Nicht ganz zu unrecht den die Lage der Insel mit für den Kaffeeanbau perfektem Klima (Niederschlag, Sonne, Bodenbeschaffenheit) machen sie ideal für den Anbau von hochwertigem Kaffee. Etwa 30 Tonnen Kaffee werden auf dem kleinen Inselstaat etwa geerntet.

Es geht die Legende, dass diese Pflanzen in weiterer Folge zu den Vorfahren aller Kaffees in Jamaika, Mittel- und Südamerika wurden. Wenn dies auch nicht so war, der Kaffee verdient dennoch Beachtung. Der Guadeloupe Bonifieur ist mit dem Blue Mountain aus Jamaika der einzige Kaffee in der Welt der noch in Fässern transportiert wird.

Wir rösten den Guadeloupe Bonifieur für diese Sonderedition extra hell und bieten ihn ganz gezielt auch als light Roast Sonderedition an. Wir wollten die ganze Vielfalt dieses außergewöhnlichen Kaffees in die Tasse bekommen. Das ist uns ganz gut gelungen finden wir.

Die Charakteristik

Der Guadeloupe ist mittelkräftig, mit Nuancen von Lebkuchengewürz und Zartbitterschokolade in der Nase. In der Tasse präsentiert er sich mit fein fruchtigen Nuancen (Steinobst, rote Beeren) gepaart mit feinen Noten von Kakao und Schokolade.

Wirklich ein Kaffee zu hinsetzen und genießen.

Was sind unsere light Roast Sondereditionen?

Ein light Roast, also eine helle Röstung, schmeckt im allgemeinen feiner und milder. Besonders dabei – direkt nach dem ersten Crack wird der Röstprozess gestoppt. Die fruchtigen und blumigen Noten im Kaffee werden dadurch besonders betont.

Unsere light Roasts Sondereditionen eignen sich daher besonders für die Zubereitung von Filterkaffee – aber auch für Liebhaber von fruchtigen Espresso sind die neuen light Roasts eine ausgezeichnete Wahl. Wir empfehlen wenn möglich beim Bezug vom Espresso die erste Extraktionsphase etwas zu vergrößern (also den Mahlgrad zu vergröbern) und die Preinfusion auszuschalten oder auf ein Minimum zu reduzieren (2 Sekunden um die Verteilung im Siebträger zu verbessern, bei höheren Einwaagen)

Wer den Brühdruck über die Extraktion variieren kann für den haben wir die folgende Empfehlung. Temperaturbereich: 91 – 93° C. Ersten 9 Sekunden 9,5 bar (2,2 -2,3 ml / Sekunde). Anschließend 10 Sekunden reduzieren auf 6 – 7,5 Bar (1,8 – 2 ml / Sekunde). Anschließend reduzieren auf maximal 6 Bar 1,5 – 1,8 ml Sekunde. Die letzte Phase kann wie gewünscht gezogen werden. Umso länger die letzte Phase andauert, desto geringer wird die Frucht.

Zubereitung

Ein light Roast, also eine helle Röstung, schmeckt im allgemeinen feiner und milder. Besonders dabei – direkt nach dem ersten Crack wird der Röstprozess gestoppt. Die fruchtigen und blumigen Noten im Kaffee werden dadurch besonders betont.

Unsere light Roasts Sondereditionen eignen sich daher besonders für die Zubereitung von Filterkaffee – aber auch für Liebhaber von fruchtigen Espresso sind die neuen light Roasts eine ausgezeichnete Wahl. Wir empfehlen wenn möglich beim Bezug vom Espresso die erste Extraktionsphase etwas zu vergrößern (also den Mahlgrad zu vergröbern) und die Preinfusion auszuschalten oder auf ein Minimum zu reduzieren (2 Sekunden um die Verteilung im Siebträger zu verbessern, bei höheren Einwaagen)

Wer den Brühdruck über die Extraktion variieren kann für den haben wir die folgende Empfehlung. Temperaturbereich: 91 – 93° C. Ersten 9 Sekunden 9,5 bar (2,2 -2,3 ml / Sekunde). Anschließend 10 Sekunden reduzieren auf 6 – 7,5 Bar (1,8 – 2 ml / Sekunde). Anschließend reduzieren auf maximal 6 Bar 1,5 – 1,8 ml Sekunde. Die letzte Phase kann wie gewünscht gezogen werden. Umso länger die letzte Phase andauert, desto geringer wird die Frucht.

Herkunft

Land Guadeloupe
Farm: La Grivelière
Höhe: 300 – 400 Meter
Varietät: Typica / Bonifieur
Aufbereitung: voll gewaschen