Kaffeefinder
Eignung
Stärke
Preiskategorie
Zertifizierung
Länder
Land auswählen...
Land auswählen...
Äthiopien
Australien
Brasilien
Costa Rica
Cuba
El Salvador
Galapagos Inseln
Guatemala
Hawaii
Indien
Indonesien
Jamaika
Kenia
Kolumbien
Mexiko
Mischung
Nicaragua
Panama
Peru
Service-Hotline
+49 6525 93111 zum Kontaktformular

Von der Familie Saldarriaga importieren wir bereits seit 2011 unsere kolumbianischen Kaffees. Konkret von den Haciendas El Encanto und La Claudina. Sie haben uns damals wie heute von der Qualität begeistert und die Zusammenarbeit auch in den einzelnen Projekten (Yuri, Michelangelo, Cocondo) funktioniert hervorragend. Die Kaffees konnten seitdem stetig weiter entwickelt und verbessert werden. Sie wurden bereits mehrfach ausgezeichnet und sind seit Jahren fester Bestandteil unseres Kaffeesortimentes.

Die beiden Haciendas (la Claudina und El Encanto) liegen malerisch etwa 100 Kilometer von Medellin entfernt in Antioquia. Einem der Hauptgebiete für den Kaffeeanbau in Kolumbien.  Hier herrschen die perfekten klimatischen Bedingungen für den Anbau von Spitzenkaffees. Überwiegend werden die Kaffees hier voll gewaschen aufbereitet.

Gemeinsam mit Juan konnten neue Aufbereitungsanlagen und auch eine neue Trocknunganlage gebaut werden. Mit den Aufbereitungsanlagen ist es möglich, Wasser einzusparen und effizienter sowie schneller zu waschen und entpulpen. Mit der neuen Trocknungsanlage ist es nun möglich konstante „naturals“ zu trocknen. (Bei diesem Verfahren werden die Kaffees in der Kirsche getrocknet). Was davor in der Sonne stattgefunden hat und witterungsbedingt entweder sehr gute oder eher mäßige Kaffees als Resultat hatte. Nun wird bei konstanter Temperatur auf mehreren Ebenen getrocknet. Das macht die Kaffees grundsüß, prägt die Frucht aus und wir erhalten einen absolut außergewöhnlichen Kaffee.

Mit Juan, der in Heidelberg Philosophie und Politikwissenschaften studiert hat, haben wir auch den Vorteil, dass er den europäischen Kaffeemarkt sehr genau kennt. Viele Farmer wissen nicht (und das überrascht immer wieder Kunden von uns denen wir davon berichten) wie ihr Kaffee bei uns getrunken wird. Deshalb ist ein Austausch zwischen Farmer, Röster und Kunde so wichtig. Deshalb fragen wir zum Beispiel auch so viel Feedback von unseren Händlern und Kunden ab. Denn die Qualität des Kaffees beziehungsweise die Grundsteine für seine Eigenschaften werden im Ursprung gelegt! Ob ein Kaffee, fruchtig, blumig, würzig oder eher erdig wird, entscheidet der Farmer vor Ort durch Varietäten, Düngen, Aufbereitung, Schattenbäume, Trocknung und vieles mehr. Deshalb ist der direkte Einkauf und der direkte Kontakt zum Farmer in den Ursprung so wichtig. Neben maximaler Trasparenz für unsere Kunden, fairen Preisen für die Farmer und Pflücker ist der Vorteil für uns als Rösterei das wir konstant großartige Kaffees auf Lager haben und mit den Farmern an den Profilen arbeiten können.

Eine Besonderheit bei der Zusammenarbeit mit Juan in Kolumbien ist auch das Kaffeeprojekt Yuri auf das der Trierer Stadtkaffee aufgebaut ist. Hier unterstützen wir Yuri und Ihre kleine Familie (3 Töchter, Sara, Anna Maria und Arda) mit einem festen monatlichen Einkommen und einer Abnahmegarantie. Auch haben wir hier gemeinsam mit Tierra de Café neue Trocknungsmöglichkeiten, Fermentationstanks und einen Entpulper angeschafft. Zuvor war es sehr schwer für Sie über die Runden zu kommen. Zumal Yuri 2016 einen Unfall hatte nachdem sie nur noch sehr eingeschränkt auf der Finca arbeiten kann.

Sie kümmert sich aber trotzdem um das Management der Farm (3 Hektar) und pflückt wenn man nicht aufpasst trotzdem weiter Kaffee. Obwohl das eigentlich die Pflücker von Juan, die von der Hacienda El Encanto herüber kommen für sie erledigen).

Der Kaffee hat eine tolle Qualität und wir freuen uns sehr ihn anbieten zu können. Gerade nach der Verbesserung der Infrastruktur (Entpuler, Fermentationstank, Trocknung) merkte man einen richtigen Qualitätssprung. Der Kaffee kann schneller und frischer verarbeitet werden. Wird schneller und konstanter getrocknet. Das macht ihn einfach – besser.

Das Projekt Yuri, ist aber auch ein gutes Beispiel dafür, was man gemeinsam erreichen kann. Denn ohne das Engagement von Yuri und Juan vor Ort, ohne unsere Kunden die mit dem Kauf des Kaffees hier bei uns das Projekt unterstützen, wäre das nicht möglich.

Die Details zum Stadtkaffee:

Der Stadtkaffee “Finca Yuri”, ist eine Mischung aus zwei Lagenkaffees der Region Antioquia in Kolumbien. Zum einen der Hacienda El Encanto Estate und der Finca Yuri. Es ist ein mittelkräftiger, facettenreicher sehr ausdrucksstarker Kaffee, mit Anklängen von dunkler Schokolade und floralen Nuancen. Der Kaffee wird in unserer Rösterei, traditionell und schonend im Trommelröstverfahren veredelt was seine Charakteristik unterstreicht. Er hat eine mittlere Säure und Körper, wir empfehlen ihn besonders für klassische Filterverfahren oder den Kaffee Vollautomaten.

 

frisch-gerösteter-spitzenkaffee-mondo-del-caffe-1900-600-px

Frische und schonende Röstung

Alle Kaffees bei Mondo del Caffè werden traditionell im Trommelröstverfahren veredelt. Dieses Verfahren,macht unsere Kaffees besonders magenfreundlich, bekömmlich und aromatisch. Wir rösten unsere Kaffees in kleinen Chargen – dabei erreichen wir Temperaturen von maximal 220°.

Etwa 18 – 22 Minuten dauert ein Röstvorgang bei uns.

Gekühlt wird bei uns mit Luft und nicht mit Wasser. Für perfekten, intensiven und aromatischen Kaffeegenuss!

Details zur Herkunft

https://www.google.lu/maps/place/Bol%C3%ADvar,+Kolumbien/@8.8997133,-75.8943443,8z/data=!3m1!4b1!4m5!3m4!1s0x8e58d045e0af6885:0xa6019304f60f9615!8m2!3d8.6704382!4d-74.0300122