Kaffeefinder
Eignung
Stärke
Preiskategorie
Zertifizierung
Länder
Land auswählen...
Land auswählen...
Äthiopien
Australien
Brasilien
Costa Rica
Ecuador
El Salvador
Guatemala
Hawaii
Indien
Indonesien
Jamaika
Kolumbien
Mexiko
Mischung
Nicaragua
Peru
Thailand
Service-Hotline
+49 6525 93111 zum Kontaktformular

Kaffee Vollautomaten Vor- und Nachteile

Kaffee Vollautomaten sind in den letzten 5 Jahren immer beliebter geworden. Wir bieten in unseren Filialen und auch in unserem Rösterei Shop verschiedene Modelle der Hersteller Nivona und Saeco an. Aber lohnt sich der Besuch im Fachgeschäft überhaupt? Wir finden ja! Online haben Kunden natürlich die Qual der Wahl aus vielen verschiedenen Herstellern und hunderten Modellen. Eine Auswahl die einen oft einfach überfordert. Die Unterschiede werden zum Teil nicht ganz klar und viele Seiten mit Testsiegern werden von den Herstellern mit Werbeanzeigen finanziert deren Geräte dann ob zufällig oder nicht ganz vorne platziert sind.

Bei Mondo del Caffè im Rösterei Shop finden Sie in der Ausstellung eine Auswahl an Vollautomaten in verschiedenen Größen für alle Anforderungen. Ob für den Single Haushalt die Familie oder ein Büro. Die Geräte haben optional ein Frischmilchsystem verfügen über Reinigungsprogramme oder Automatiken und machen vor allem alle eins – wirklich guten Kaffee und Espresso.

Was ist überhaupt ein Kaffee Vollautomat?

Der Definition nach ist der Vollautomat das, was der Name vermuten lässt. Eine automatische Kaffeemaschine mit der sich auf Knopfduck Kaffee, Espresso, Latte Macchiato, Milchkaffee, Cappuccino – also verschiedene Kaffee Variationen zubereiten lassen.

Der Vollautomat für den Privathaushalt ist im Prinzip eine Entwicklung aus dem Gewerbebereich. Hier wurden die ersten Vollautomaten für die Selbstbedienung von Personal entwickelt. Damals noch mit einer großen Angebotspalette mit Suppe und süßen Getränken. Mit der Zeit richtete sich der Fokus aber immer auf Kaffee und Kaffee Variationen.

Die ersten Kaffee Vollautomaten wurden von der Firma Solis in den 1970er Jahren auf den Markt gebracht. Entwickelt von dem Schweizer Ingenieur Arthur Schmed. Das Funktionsprinzip der Espressomaschine wurde dabei übernommen (kurze Kontaktzeit des Kaffeepulvers mit dem heißen Wasser). Allerdings funktioniert das Gerät automatisch. Damals eine absolute Weltneuheit.

Die Funktion

Das Funktionsprinzip der Kaffee Vollautomaten ist im Prinzip immer das gleiche. Im Mahlwerk in das ganze Kaffeebohnen gefüllt werden, werden diese zerkleinert (gemahlen). Die Feinheit lässt sich dabei oft einstellen. Die Pumpe fördert anschließend frisches Wasser durch den Durchlauferhitzer wo es auf die gewünschte Temperatur gebracht wird in den Brühkolben. Im Brühkolben wir das gemahlene Kaffeepulver verdichtet und das heiße Wasser durchläuft es da. Mit einstellbarer Preinfusion oder Brühzeit. Mittlerweile lässt sich bei vielen Geräten auch individuell die Pulvermenge pro Getränk und Wassermenge sowie der Kolbendruck einstellen.

Nachteile:

Die größte Schwäche des Kaffee Vollautomaten liegt beim brühen von richtigem Espresso. Da kommt der Vollautomat einfach nicht an die Qualität einer Espressomaschine (dem Siebträger) heran. Der Druck kann nicht in der Höhe wie beim Siebträger aufgebaut werden. Und auch die Parameter sind nicht so  individuell einstellbar. Der Vollautomat schafft zwar zum Teil sehr gute Espressi. Sie bleiben aber immer eins – ein kurzer Kaffee. Ein weiterer Nachteil ist die zum Teil etwas umständliche Reinigung – mittlerweile haben da viele Hersteller nachgebessert und beschreiben das besser in den Bedienungsanleitungen. Es werden auch immer modernere Displays verbaut und führen damit durch die Programme. Schritt für Schritt mit Bild und Text.

Vorteile:

Durch den Druck der in der Brüheinheit aufgebaut wird und die vergleichsweise geringe Kontaktzeit entsteht oft ein harmonischer und balancierter aber kraftvoller Kaffee. Das hängt natürlich stark davon ab welche Kaffee oder Espressobohnen man verwendet. Auch Gerb- und Bitterstoffe sowie Säuren gelangen weniger in das fertige Getränk. Gerade im Vergleich zum klassischen Filterkaffee. Das ist der große Vorteil der heutigen Vollautomaten. Auch Milchgetränke und Kaffeespezialitäten lassen sich wie oben bereits erwähnt mittlerweile automatisch zubereiten. Aber hier liegt auch eines der größten Probleme der Kaffee Vollautomaten. Die Reinigung kann mitunter kompliziert sein und darf auf keinen Fall vernachlässigt werden. Wichtig ist uns daher bei unserer Kaffeemaschinen Ausstellung gewesen, dass alle Geräte über eine herausnehmbare Brüheinheit / Brühgruppe verfügen und das die Vollautomaten ein automatisches Reinigungs- und Entkalkungsprogramm haben. Auch der Milchschäumer sollte separat im Auslauf sitzen und sich herausnehmen und reinigen lassen.

Fazit

Wenn darauf geachtet wird die Brühgruppe und den Kaffeeauslauf regelmäßig zu reinigen. Mit Fettlöser Tabletten und heißem Wasser und das Milchsystem gereinigt wird steht dem Kaffeegenuss aus dem Vollautomaten nichts im Weg. Sie sind für uns eine tolle Ergänzung im Sortiment und wir verkaufen die Geräte mittlerweile richtig gerne. Viele unserer Kunden schätzen die Langlebigkeit, den Bedienkomfort und die Getränkequalität. Wenn Sie vernünftig gereinigt werden, dann sind für uns die Kaffee Vollautomaten aus Sicht der Lebensmittel Hygiene auch unbedenklich. Aber das muss eben gemacht werden.

* = Pflichtfelder

Aktuelle Broschüren

Downloads